Betreutes Wohnen für Suchtkranke

Das ambulant betreute Wohnen des "Aufbruch" e.V. ist eine Einrichtung der ambulanten Suchthilfe nach §§ 53, 54 SGB VII. Es richtet sich an volljährige suchtkranke Menschen, die eine ambulante oder stationäre Rehabilitation abgeschlossen haben, sich aktuell jedoch noch mit einer eigenständigen Lebensführung überfordert fühlen.

Der Verein bietet mit seinem Programm vielfache Unterstützung in allen Belangen des täglichen Lebens. Unsere Mitarbeiter leisten aufsuchende Arbeit in der Wohnung des Hilfesuchenden und helfen diesem dabei geeignete Strategien zur Führung eines eigenständigen und abstinenten Lebens im seinem bzw. ihrem Umfeld zu erwerben,  aufzubauen und zu festigen.

Haben Sie gerade eine stationäre Therapie abgeschlossen?
benötigen Sie Unterstützung auf Ihrem Weg in ein abstinentes Leben?

Dann bieten wir Ihnen qualifizierte Beratung und Begleitung durch sozialpädagogische Fachkräfte. Diese Leistungen orientieren sich individuell an Ihrem persönlichen Hilfebedarf und umfassen dabei ein breites Feld an verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten.


Unsere Zielgruppe sind Menschen, die

• bei dem Versuch, ein suchtmittelfreies Leben zu führen, bisher scheiterten,

• motiviert sind, suchtmittelfrei zu leben,

• für die Stabilisierung der Abstinenz noch zusätzliche Angebote brauchen

• die Bereitschaft mitbringen, ihre Lebenssituation aktiv verändern zu wollen


Unsere Angebote

• Hilfen zur Festigung der Abstinenz

• professionelle Betreuung in Ihrem Wohnraum

• Hilfestellung bei der Organisation des Haushalts

• lebenspraktische Beratung

• lebensnah gestalteter Tagesablauf

• Unterstützung bei der Bewältigung von Krisen & Konflikten

• Erweiterung sozialer & persönlicher Kompetenzen

• Hilfe bei der Schuldenregulierung

• Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten

• regelmäßige Gruppen- und Einzelgespräche

• Vermittlung in Selbsthilfegruppen

• Freizeitgestaltung


Kosten

In der Regel werde die Kosten für das Ambulant Betreute Wohnen im Rahmen der Eingliederungshilfe durch das zuständige Sozialamt übernommen.

"Aufbruch" e.V.
- Verein für Suchthilfe & Prävention -